· 

12 von 12 im August 2022: Auf der Suche

Julia Georgi beim Balancieren

 

Ich hasse diese Tage, an denen die Gedanken kreisen. Kräftezehrend. Ich mache mir selbst das Leben schwer. Corona hat in den letzten Wochen Spuren hinterlassen. Um wieder ins Gleichgewicht zu kommen, muss ich raus in die Natur. Auf der Suche nach Erdung, Kraft und Kontakt zu mir selbst. Komm mit auf meine spontane Wanderung am 12. August 2022. 

1 von 12 Wanderweg
Ganz spontan beschließe ich, einen ganz alten Kraftplatz von mir zu besuchen. Einen Aussichtspunkt mit Blick auf den Landkreis Deggendorf wo ich geboren bin und die Berge. Mir geht es gerade so wie dem Weg auf dem Bild: irgendwie fühle ich mich beengt.
2 von 12: Rucksack im Wald
Corona hat in den letzten Wochen Spuren bei mir hinterlassen. Ich weiß überhaupt nicht, ob ich den Weg schaffe. Ich bin spontan losgezogen mit meinem Arbeitsrucksack und einer Flasche Wasser. Langsam Schritt für Schritt einen Fuß vor den anderen setzen.
3 von 12: Zum Tipi aufgestellte Äste
Im Gehen mache ich eine Bestandsaufnahme. Ich schau mir all die Dinge genau an, die mich gerade belasten. Die ich gerade überhaupt nicht in meinem Leben haben möchte. Und werfe sie gedanklich zu diesem Holzhaufen.
4 von 12: Julia Georgi beim Wandern
Ich konzentriere mich auf meine Sinne. Höre die Vögel zwitschern. Rieche das Moos. Sehe das ganz besondere Grün des Farns. Und freue mich am Leben. Freue mich, dass ich gehen kann. Ich werde innerlich ruhiger.
5 von 12: Ausblick vom Gessingerstein
Ich habe mein erstes Ziel erreicht. Den Gessingerstein. Den Ort, an dem ich schon so oft war, wenn ich auf der Suche war: nach Antworten, nach Verbundensein, nach Kraft. Ich freue mich darüber, dass die Magie immer noch wirkt. Ich sitze auf dem Felsen.
6 von 12: Julia Georgi berührt Baum
Und weiter geht meine Wanderung. Dieses Mal auf unbekanntem Weg. Aber ich mache mir keine Sorgen. Ich fühle mich kräftig. Mich faszinieren die Bäume um mich herum. So alt und erhaben. Was sie wohl schon alles erlebt haben?
7 von 12: Rast auf einer Bank mit Ausblick am Königstein
Eine Bank lädt nach dem kleinen, schweißtreibenden Aufstieg zum Königsstein zur Rast ein. Mit Ausblick. Ich merke, dass ich ganz im Hier und Jetzt bin. Atme ruhig und gleichmäßig.
8 von 12:  Königstein Erinnerungstafel an Besuch von König Max II. 1849
Am Königstein waren 1849 König Max II. und seine Frau Marie zu Besuch und haben den Blick in die Donauebene bewundert. Angeblich soll er sich über die Schönheit "unseres schönen Bayernlandes" geäußert haben. Heute erinnert eine Gedenktafel an den Besuch.
9 von 12: Ort der Stille am GEHsundheitsweg
1625 wollte der Abt des Klosters Niederalteich ein strenges Reformkloster bauen - ganz abgeschieden am Hausstein. Jedoch wurde er gezwungen, das Bauvorhaben aufzugeben. Einige wenige Mauerreste erinnern noch daran - auch dieser "Ort der Stille".
10 von 12: Erfrischendes Quellwasser
Erfrischendes Quellwasser. Herrlich kühl an diesem warmen Sommertag. Durch die Wanderung fühlt sich auch meine Seele erfrischt. Ich bin bei mir. Mein Akku lädt sich auf. Ich weiß wer ich bin, was ich will und was mir besonders wichtig ist.
11 von 12: Hindernis auf dem Weg: ein Baumstamm
Mir ist bewusst, dass es manchmal Hindernisse auf meinem Weg gibt. Aber wie schon oft vorher, habe ich es auch dieses Mal geschafft, einen Weg zu finden, das Hindernis zu bezwingen. Es gibt viele Wege: außenrum, oben drüber, unten durch. Ich habe die Wahl
12 von 12: Julia Georgi beim Balancieren auf dem Baumstamm
Der halbe Tag in der Natur hat mir unglaublich viel gegeben. Ich bin wieder im Gleichgewicht. Es fühlt sich befreit an, gelassen, glücklich. Das Geheimnis war: Schritt für Schritt vorwärts!

Du möchtest mehr von mir Lesen?

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.