· 

Liebesbrief an meine Wunschkundin

Liebesbrief an meine Wunschkundin

Liebe Wunschkundin,

 

ich bin so dankbar dafür, dass ich mit Dir im Mentoring arbeiten darf. Du liebst Hypnose als Technik und die vielen Möglichkeiten, die dadurch für Dich offen stehen. Und es macht Dir Freude, Menschen und ihre Veränderungsprozesse zu begleiten.

 

Du bist kein Backfisch mehr, stehst mitten im Leben. Hast schon Deine Erfahrungen gemacht. Vielleicht hast Du auch Familie und Kinder. Das alles führt dazu, dass Du Dich nicht kopflos in ein neues Abenteuer stürzt, sondern dass Du wohlüberlegt entscheidest, wofür Du Deine wertvolle Lebenszeit einsetzen möchtest

 

Ich feiere Dich dafür, dass Du ein klares Ziel hast: nämlich Deine eigene Hypnose Praxis. Dafür hast Du schon einiges an Vorarbeit geleistet: Du bist Psychologin, Sozialpädagogin, Heilpraktikerin oder Coach mit fundierter Ausbildung. Du hast viele Stunden in Ausbildung gesteckt und bist jetzt startklar. Wie ein Rennpferd scharrst Du jetzt mit den Hufen, um loszulegen. Du bist einerseits Realist, trägst aber auch eine gewaltige Portion Idealismus in Dir, die Dich nach vorne treibt. Du möchtest etwas bewegen in der Welt, etwas ändern. Und auch in Deiner Welt kann sich dadurch alles zum Guten wenden. 

 

Dass Du vielleicht Zweifel hast, ob Du das schaffen kannst, dass Dir Glaubenssätze im Weg stehen lass mal meine Sorge sein. Da kümmern wir uns gemeinsam drum. Ebenso wie um das ganze konkrete Knowhow rund um den Praxisaufbau.

 

Ich mag Deine Neugierde und Deine Einstellung, Lernende zu sein. Ich mag Dein Feingefühl, Deine Achtsamkeit und Deine Empathie, wenn Du arbeitest. Ich finde Deinen Mut, Neues auszuprobieren einfach klasse.

 

Du scheust Dich nicht vor Konfrontation mit Dir selbst. Bist ehrlich und direkt. Du weißt, dass es Perfektionismus nicht gibt, auch wenn Du vielleicht danach strebst. 

 

Ich verspreche Dir, dass ich in der gemeinsamen Arbeit mit Dir mein Bestes tun werde, um Dich als Person in all Deinen Facetten zu sehen, zu fördern und zu fordern, so dass Du Dein selbstgestecktes Ziel erreichen kannst. Auch wenn diese Zeit voller Herausforderungen für Dich stecken wird, wirst Du immer den für Dich richtigen Weg erkennen. Und ich sorge dafür, dass Du das Lachen auf dem Weg nicht vergisst. 

 

Vielen Dank für Dein Vertrauen. Ich freue mich auf eine intensive gemeinsame Zeit. 

 

Deine Julia

 

 

P.S. Dieser Brief soll keine exakte Schablone sein, zu der Du 1000prozentig passen musst damit Du mit mir arbeiten darfst. Das wäre ja ganz schön anmaßend und auch irgendwie langweilig. Letztendlich entscheidet - wie auch in Therapieprozessen - gegenseitige Sympathie darüber, ob es funktioniert gut miteinander zu arbeiten. Lass es uns in einem kostenlosen Strategiegespräch herausfinden.

 

P.P.S Auch wenn der Großteil meiner Kunden Frauen sind, darfst und sollst Du Dich als Mann genauso von meinem Brief angesprochen fühlen.